(c) Hochschule Emden/Leer

Technikantinnen lernten Emder Volkswagen Werk kennen

14 junge Frauen beteiligen sich diesmal am Niedersachsen Technikum

Erst Wolfsburg, jetzt Emden: Mit einem Besuch des Volkswagen Werks in Emden haben die 14 Teilnehmerinnen des diesjährigen Durchgangs des Niedersachsen Technikums an der Hochschule Emden/Leer bereits ihre zweite Exkursion in der Tasche. Nach dem offiziellen Auftakt des Programms in der vergangenen Woche stand am Donnerstag in Emden neben einer Werksführung und dem Thema Digitalisierung auch eine Austauschrunde mit Ingenieurinnen auf dem Programm.

Das Niedersachsen Technikum richtet sich an Abiturientinnen, die sich für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessieren. Insgesamt sechs Monate absolvieren die so genannten Technikantinnen ein vergütetes, technisches Praktikum und besuchen parallel entsprechende Lehrveranstaltungen an der Hochschule Emden/Leer. Drei der Technikantinnen durchlaufen ihr Praktikum im Volkswagen Werk Emden. Am Donnerstag bekamen alle im Rahmen einer Exkursionsveranstaltung einen Einblick in das Werk.

Neben einer intensiven Führung durch die Produktion gab es für die Teilnehmerinnen auch die Möglichkeit, sich mit weiblichen Führungskräften auszutauschen. Alle Beteiligten waren sich einig, dass auch die achte Auflage des Niedersachsen-Technikums für die jungen Frauen eine gute Orientierungshilfe bezüglich der Entscheidung für ein technisches Studium bietet. „Wir sind sehr froh, ihnen durch die Teilnahme an diesem Programm eine richtig gute Chance zu bieten, die Bandbreite ihrer beruflichen Möglichkeiten zu erkennen“, so Christel Boven-Stroman, Koordinatorin des Niedersachsen Technikums an der Hochschule Emden/Leer.
Am Sonnabend besuchen die Technikantinnen den Erlebnistag Digital im Rahmen der Digitalen Woche in Leer.

(c) Hochschule Emden/Leer