Zum Hauptinhalt springen

Technikantinnen berichten

Lilli: Vom Niedersachsen-Technikum zur Ausbildung als Industriemechanikerin: Lilli im Interview


Technikantin 2019/2020

Technikantin Lilli

(c) Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG

Lilli ist 19 Jahre alt und kommt aus Osnabrück. Nach ihrem Abitur in 2019 hat sie bis Ende Februar diesen Jahres am sogenannten „Niedersachsen-Technikum“ in Kooperation mit der Maschinenfabrik KRONE teilgenommen.

Heute ist Lilli Praktikantin in der Lehrwerkstatt für Metalltechnik und bereitet sich auf ihre Ausbildung zur Industriemechanikerin vor, welche sie zum 01.08.2020 bei KRONE antreten wird.

 

Was steckt eigentlich hinter dem „Niedersachsen-Technikum“ und wie läuft die Zeit bei KRONE ab?

Das Niedersachsen-Technikum richtet sich an technikaffine (Fach-)Abiturientinnen, die bzgl. eines technischen/naturwissenschaftlichen Studiengangs oder einer gewerblich-technischen Ausbildung noch unentschlossen sind. Das Technikum startet immer am 01. September eines Jahres. Je nach Vorliebe durchlaufen die Technikantinnen in den sechs Monaten die KRONE Lehrwerkstätten, Bereiche der Montage und Fertigung sowie Fachabteilungen in der Konstruktion & Entwicklung. Darüber hinaus haben wir einmal wöchentlich Schnuppervorlesungen an der Hochschule oder Universität in Osnabrück besucht oder an Exkursionen teilgenommen.

 

Was hat dir am Technikum besonders gut gefallen?

Zu Beginn des Technikums wurden mir Aufgaben übertragen, die mir die Grundlagen der Metallverarbeitung vermittelt haben. Eine der umfangreicheren Aufgaben war die Fertigung eines Lochers. Trotz der Schwierigkeiten, die sich bei der Herstellung ergaben, funktioniert der Locher. Dies macht mich sehr stolz und ist eine tolle Erinnerung an meine bisherige Zeit bei KRONE.

Zum Ende des Technikums habe ich mich dann auf mein abteilungsübergreifendes Abschlussprojekt, ein Maschinenwagen für eine Portalfräse, vorbereitet. In diesem Rahmen habe ich den Wagen zunächst in der Konstruktion und Entwicklung konstruiert. Danach habe ich in Zusammenarbeit mit der Lehrwerkstatt die bestellten Einzelteile auf Maß gebracht, die nun montiert werden. Zukünftig soll der Maschinenwagen auf Ausbildungsmessen zur Präsentation einer Portalfräse genutzt werden.

 

 

Und wie sieht deine Zukunft aus?

Durch die positiven Eindrücke habe ich mich entschieden, eine Ausbildung zur Industriemechanikerin bei KRONE zu beginnen. Die Zeit bis dahin kann ich mit einem vorbereitenden Praktikum überbrücken, sodass ich im Sommer direkt in das zweite Lehrjahr einsteigen kann.

 

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab und wann kann man sich bewerben?

Die Organisation erfolgt über die Koordinatorinnen der Hochschule Osnabrück, die die Kurzbewerbungen entgegen nehmen und an drei Wunschunternehmen weiterleiten. Im Anschluss folgt ein Auswahlverfahren, meist in Form von Vorstellungsgesprächen.

Eine konkrete Bewerbungsfrist gibt es nicht. Da das Angebot an Technikumsplätzen derzeit noch größer als die Nachfrage ist, kann man sich auch noch kurzfristig bewerben.