Zum Hauptinhalt springen

Thementage Digitalisierung

Die Thementage Digitalisierung des Niedersachsen-Technikums sind ein hochschulübergreifendes Angebot für die gesamte Kohorte der Technikantinnen 2020/2021. Die Teilnehmerinnen treffen an diesem Tag virtuell aufeinander.

Workshop „Künstliche Intelligenz und Grundlagen Programmierung Python“ 

Am 06.02.2020 hatten die Technikantinnen aller Standorte die erstmalige Chance, gemeinsam an einem Online-Webinar mit dem Schwerpunkt Digitalisierung teilzunehmen. Prof. Alexander Meier und David Krems von der deepsight GmbH, ein Osnabrücker Start-Up für Datenanalyse durch künstliche Intelligenz, hatten ein spannendes 90-minütiges Programm vorbereitet. Zum Start wurde das Thema Künstliche Intelligenz vorgestellt - beginnend bei der Entstehungsgeschichte des Computers bis hin zu der Frage, wie KI unsere Zukunft wohlmöglich beeinflussen wird. Im Anschluss daran sind die Technikantinnen in einer Coding-Session selbst aktiv geworden und haben über die Plattform jupyter eigene Programmiercodes geschrieben.

Homepage der Firma deepsigth GmbH: https://deepsight.de/

Wirtschaftsinformatik – digitale Transformation

Lisa Lohrenz, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Informationsmanagement der TU Braunschweig zeigte in ihrem Webseminar Beispiele zu dem Einfluss der Digitalisierung auf unser Leben und der sinnhaften Auseinandersetzung mit diesem Thema. Zudem gab sie Einblicke in die Forschungsmöglichkeiten für Wirtschaftsinformatiker *innen und stellte dabei ihre eigne Forschung über die "Gestaltungskritierien von digitale Plattformen" vor.

Workshop „Mediale Kompetenz“ 

Prof. Dr. Johann-Markus Batke, Professor für Nachrichtentechnik an der Hochschule Emden-Leer, gab den Technikantinnen einen Einblick in die Nachrichtentechnik mit dem Schwerpunkt auf Digitaler Signalverarbeitung. Er erläuterte anhand des Webkonferenzsystems BigBlueButton, welche Bedeutung die Auswahl einer solchen Software gegenüber kommerziellen Webkonferenzsystemen hat und wie technische Standards durch Firmen propagiert werden.

Workshop „Ist künstliche Intelligenz neutral?“ 

Wladlena Olesch, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Diversitätsorientierte Lehr-Lernkultur der Hochschule Osnabrück zeigte in ihrem Workshop auf, wie wichtig es ist, vielfältige Perspektiven in die Entwicklung von KI einfließen zu lassen und dass die große Herausforderung darin besteht, KI diskriminierungsfrei zu trainieren.