Zurück zur Liste

Universität Osnabrück


Allgemeine Informationen

Die 1974 gegründete Universität Osnabrück ist eine lebendige Hochschule im Nordwesten Deutschlands und bekannt für ihre Forschung und Lehre in den Bereichen Geistes-, Sozial-, Natur-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. 

Ein Merkmal der Universität Osnabrück ist die Verknüpfung verschiedener Wissenschaftsdisziplinen in Forschung und Lehre. Der Blick über den fachlichen Tellerrand wird in den interdisziplinären Instituten für Migrationsforschung, Kognitionswissenschaft, Frühe-Neuzeit-Forschung und in der Umweltsystemforschung gepflegt. Die Osnabrücker Biologie ist national und international mit ihrem Sonderforschungsbereich »Physiologie und Dynamik zellulärer Mikrokompartimente (SFB 944)« bekannt. Mit dem European Legal Studies Institute besitzt die Universität Osnabrück eine der wichtigsten Forschungseinrichtungen Europas in der Rechtsvergleichung und Rechtsvereinheitlichung. 

Die Prävention berufsbedingter Hauterkrankungen sowie die frühkindliche Bildung und Entwicklung sind weitere Schwerpunkte. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz hat seit 2011 eine Außenstelle an der Universität Osnabrück. 

An der Universität Osnabrück gibt es rund 14.000 Studierende und 1.700 Beschäftigte. Sie ist damit einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Fachbereiche und Institute sind auf zwei Standorte konzentriert: Die zentrale Verwaltung und die geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereiche finden sich in und um das Schloss in der Innenstadt; die naturwissenschaftlichen, technischen und mathematischen Fächer finden sich am Standort Westerberg. Beide Standorte verfügen über eine große Mensa. Am Westerberg befindet sich außerdem das gemeinsame Bibliotheksgebäude von Universität und Hochschule Osnabrück, das die naturwissenschaftlich-mathematische Bibliothek der Universität beherbergt. Weitere Bibliotheksstandorte sind die Alte Münze an der Kamp-Promenade, die rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Bibliothek an der Ecke Martinistraße / Schlosswall, die sozialwissenschaftliche Bibliothek in der Seminarstraße sowie die Bibliothek des European Legal Studies Institute an der Süsterstraße. 

Technikumsfächer

  • Einführung in die Wirtschaftsinformatik
  • Informatik A
  • Einführung in die Physik (Physik für Nebenfächer) 

Bewerbung

Informationen zur Bewerbung für das Niedersachsen-Technikum an der Universität Osnabrück findest du hier.

Termine

Frauen Business-Tage IHK Osnabrück

In den Vorträgen und Talks wird es 2019 um das Thema »Starkes Ich – Starke Leistung!« gehen. Die IHK Osnabrück lädt ein: Knüpfen Sie neue Netzwerke und pflegen Sie bestehende berufliche Kontakte! Die Teilnahme an den Veranstaltungstagen ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen

Wann? Vom 6. bis 8 November 2019
Wo? IHK Osnabrück, Neuer Graben 38, 49074 Osnabrück

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hochschulinformationstag (HIT)

Mehr als 200 Angeboten rund um das Thema Studium an der Universität und der Hochschule Osnabrück

Wann? Donnerstag, 21.11.2019
Wo? An verschiedenen Standpunkten der Hochschule Osnabrück und Universität Osnabrück

Weitere Informationen zum zweiten Hochschulinformationstag erhalten Sie über die Seite der Zentralen Studienberatung Osnabrück.

Technikantinnen über die Hochschule

Famke, Niedersachsen-Technikum 2016/17, studiert Informatik: "Ich studiere gerne Informatik, weil es mir Spaß macht, Probleme mit logischem Denken zu lösen. Ich kann nur mit ein paar Wörtern unendlich viele Programme schreiben und habe das Ergebnis meiner Arbeit sofort vor Augen. Der Campus in Osnabrück ist sehr modern und bietet viele Orte, an denen ich mich wohl fühle und gut arbeiten kann. Da die Uni nicht allzu riesig ist, lernt man seine Kommilitonen schnell kennen und hat einen sehr direkten Kontakt zu den Dozenten."

© Universität Osnabrück

Koordinator_in

Helen Koepke | Monika Plümer

Kontaktdaten

(links) Helen Koepke, Koordinatorin an der Universität Osnabrück seit 2012

Helen Koepke hat Soziologie an der Universität Bielefeld und Arts and Culture an der Universiteit Maastricht studiert. Seit August 2012 arbeitet sie als Koordinatorin des Niedersachsen-Technikums an der Universität Osnabrück.

Helen Koepke über das Technikum:

"Die Technikantinnen besuchen Erstsemester-Veranstaltungen des Fachbereichs Physik oder der Informatik. Außerdem gestalten wir zusammen mit den Technikantinnen der Hochschule Osnabrück Unternehmensbesuche, Laborführungen oder Workshops. Während des Technikums lernen die Technikantinnen VertreterInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie Studierende kennen. Durch den gemeinsamen Campus am Westerberg von Uni und Hochschule Osnabrück sind die Wege recht kurz und die Technikantinnen beider Einrichtungen können sich leicht austauschen. Das Technikum ist durch die Mischung von Theorie und Praxis sehr abwechslungsreich und die Technikantinnen können z. B. durch die Unternehmensbesuche den eigenen Horizont in Bezug auf Jobs und Wirtschaft stetig erweitern."

(rechts) Monika Plümer, Ansprechpartnerin für Unternehmen

Kontaktdaten Fr. Plümer

Monika Plümer über das Technikum:

"Als Koordinatorin bin ich seit 2011 im Projekt Niedersachsen-Technikum tätig. Meine Hauptaufgabe ist die Akquise und die Betreuung von kooperierenden Unternehmen des Niedersachsen-Technikums für den Standort Osnabrück. Da ich selber ein MINT Studium in Osnabrück absolviert habe und lange Jahre als Dipl.-Ing. (FH) Nachrichtentechnik in der Kommunikationsbranche tätig war, macht es mir jetzt große Freude, meine in dem Beruf gesammelten Erfahrungen mit unseren Technikantinnen zu teilen."

 


Kooperationen mit folgenden Unternehmen