Zurück zur Liste

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel


Allgemeine Informationen

Die Ostfalia versteht sich mit ihren mehr als 70 Studiengängen in den Bereichen Technik, Sozial-, Rechts-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften als moderne, interdisziplinär und praxisorientiert ausgerichtete Hochschule mit starker regionaler Verankerung. An den vier Standorten der Hochschule sind derzeit insgesamt etwas über 13.000 Studierende eingeschrieben. Mit knapp 890 Beschäftigten ist die Ostfalia nicht nur als Studienort, sondern auch als Arbeitgeberin für die Region von großer Bedeutung.

Die Hochschule zeichnet sich durch eine interdisziplinäre, praxisorientierte Ausrichtung des Lehrangebots sowie eine individuelle Betreuung der Studierenden in kleinen Lerngruppen aus. Die Verzahnung mit der regionalen Wirtschaft zeigt sich besonders bei den Studiengängen im Praxisverbund und den praxisintegrierten Studiengängen. Über 100 internationale Hochschulkooperationen bieten den Studierenden die Möglichkeit, internationale Erfahrungen zu sammeln und ermöglichen den Austausch von Lehrenden. Mehr als 75 Prozent der Absolventinnen und Absolventen haben spätestens drei Monate nach ihrem Hochschulabschluss einen Job gefunden, der ihrer Ausbildung entspricht.

Technikumsfächer

Das Technikum an der Ostfalia kann derzeit an den Fakultäten Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau oder Versorgungstechnik absolviert werden. 

Bewerbungen

Bewerbung für das Niedersachsen-Technikum 2018/19 an der Ostfalia sind herzlich willkommen und gehen an die Koordinatorin Jessica Bangisa.

Termine

Zur Zeit keine Termine vorhanden.

Technikantinnen über die Hochschule

"Ich würde das Niedersachsen-Technikum auf jeden Fall weiter empfehlen, alleine schon, weil man berufliche Erfahrungen sammelt und auch mal das echte Arbeitsleben kennenlernt. Außerdem bekommt man eine Vorstellung von Arbeitszusammenhängen, auch wenn die Arbeit einem nicht immer gefällt. Für mich war das Technikum gut und es hat mir geholfen das System 'Firma' zu verstehen und ich habe gelernt selbstständig zu arbeiten. Etwas Technisches möchte ich vielleicht machen aber eher in Richtung Biologie."

© Ostfalia Hochschule

Koordinator_in

Kontaktdaten

Jessica Bangisa, Koordinatorin an der Ostfalia:

"Seit vier Jahren bin ich an der Ostfalia tätig und schaffe Schnupper- und Orientierungsangebote für junge Menschen. Aus meiner Sicht ist es für eine fundierte Berufswahlentscheidung wichtig, sich mit seinen Interessen und Fähigkeiten auseinanderzusetzen und sich möglichst in der Praxis zu erproben. Daher freue ich mich, im Rahmen des Niedersachsen-Technikums junge, technikinteressiere Frauen zu begleiten. Das Programm bietet einen bunten Strauß an Orientierungsmöglichkeiten und ist ein guter Einstieg in die Gestaltung des eigenen Zukunftsfahrplans. Junge Frauen, die sich für Technik und Naturwissenschaften interessieren, können ihre eigenen Stärken noch besser kennen lernen,  die Vorstellung von der eigenen beruflichen Zukunft reflektieren und sich auf vielfältigste Weise einen Eindruck verschaffen, ob sie ein Studium im MINT-Bereich aufnehmen wollen. Insbesondere der Austausch untereinander und der Kontakt mit unterschiedlichsten Fachfrauen tragen wesentlich zur Stärkung der Persönlichkeit und Selbstsicherheit bei und ermutigt zur Berufsaufnahme in technischen Bereichen."


Kooperationen mit folgenden Unternehmen