Zum Inhalt springen
enercon_hoch_hinaus_emden_leer.jpg
© Hochschule Emden/Leer

Ganz oben dabei: Hochschule Emden/Leer

Besichtigung einer Windkraftanlage der Firma Enercon GmbH in Aurich

Ende September 2014 hatten zwei Technikantinnen der Firma Enercon GmbH in Aurich zusammen mit der Koordinatorin des Niedersachen-Technikums der Hochschule Emden/Leer die Gelegenheit, das größte Anlagenmodell der Firma Enercon, die E-126 in Aurich-Georgsfeld zu besichtigen.

Begleitet wurden sie von dualen Studierenden des Fachbereichs Elektrotechnik und deren Ausbildern. Die Technikantinnen Franziska und Hanna berichten uns von ihrer „höhenfesten“ Besichtigung der Windkraftanlage:  

„Bevor die Besichtigung überhaupt beginnen konnte, wurden wir von zwei  Mitarbeitern mit dem Sicherheitsequipment vertraut gemacht. Dazu mussten wir vollständig ausgestattet fünf Meter an einer Steigleiter hochlaufen und uns schließlich in dem Sicherheitsgeschirr hängenlassen, um Vertrauen in unsere Sicherungsgurte zu bekommen. Nun konnte der Aufstieg beginnen.  Mittels einer Aufstiegshilfe, einer Art Fahrstuhl, fuhren wir in Begleitung des Mitarbeiters den Turm der Windkraftanlage fast bis ganz nach oben. Die letzten Meter mussten mit einer Wendeltreppe überwunden werden. Oben angekommen wurde uns die Funktionsweise der E-126 erläutert. Die 126 steht dabei für den Durchmesser der Rotorblätter.

Das Highlight der Besichtigung war die Außenplattform oben auf der Gondel. Aus ca. 140 Metern kann man bei gutem Wetter von Georgsfeld aus bis zu den Ostfriesischen Inseln gucken.  Beeindruckend waren, außer der enormen Höhe, die ca. 60 Tonnen schweren Rotorblätter, die kontinuierlich an uns vorbei gezogen sind. Der Besuch der E-126 war ein tolles Erlebnis, das wir jeder Zeit wieder machen würden.“