Zum Inhalt springen
Ramona.jpg

Ramona: Spaß an Technik

Zur Person: 

Ich heiße Ramona und arbeite als Industrial Engineer im Werkzeugbau bei KME,  das ist der weltweit größte Hersteller für Produkte aus Kupfer und Kupferlegierungen. 

Wie bist du zum Niedersachsen-Technikum gekommen?
Über eine Zeitungsanzeige in der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Wo hast du dein Technikum gemacht?
Ich habe am ersten Niedersachsen-Technikum 2010/2011 an der Hochschule Osnabrück teilgenommen. Mein Unternehmen? KME Germany GmbH & Co. KG in Osnabrück.

Welches Projekt hast du in dem Unternehmen durchgeführt?
Statt eines großen Projektes habe ich an mehreren kleinen Projekten mitgearbeitet, die mir die Möglichkeit eröffnet haben, viele unterschiedliche Bereiche kennenzulernen. Darunter waren unter anderem die Erstellung von Wartungsplänen und Dokumentation sowie der Bau einer Auffangvorrichtung für Stanzteile.

Was hast du nach dem Technikum gemacht?
Nach dem Technikum habe ich ein duales Studium (Engineering technischer Systeme) bei KME absolviert und arbeite nun dort als Industrial Engineer im Werkzeugbau.

"Das Niedersachsen-Technikum..."
.. finde ich super, um einen weit gefächerten, unverbindlichen Einblick in verschiedene technische Berufe zu erlangen und um erste Kontakte zu knüpfen. Das Technikum war super, um mir den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Ich empfehle allen Mädels, die Spaß an Technik haben und gerne mal ohne Verpflichtungen in technische Berufe reinschauen möchten, beim Niedersachsen-Technikum mitzumachen.